Back to Top

DIE GESCHICHTE DES ERSTEN SCHIEBEDACHFENSTER (MIT HEBE-SCHIEBE MECHANIK)

Das erste und damit das wichtigste Patent des 1sten Schiebedachfenster der Welt zu schieben nach links und nach rechts (Hebe-Schiebe von Braas AF76, bis zu einer max. Größe 130x140cm) wurde im Jahre 1976 vergeben, daher auch die Bezeichnung AF76. Inhaber ist BRAAS & Co GmbH in Frankfurt am Main. Danach folgten noch weitere weiterentwickelte Versionen auf Basis des ersten wie z.B: AF81, BA86 und BA91 für die wir Modernisierungpakete entwickelten und dadurch über die Jahre weitere Erfahrungen sammelten.

Im Jahre 2016 reichte Günther Renz das Patent ein und erhielt auf sein neues exklusives Meisterwerk GROßFLÄCHIGES manuell verschiebbares Schiebe-Dachfenster zu schieben nach links & rechts (ohne Schienenverlängerung) in 2019 das Patent.

BEZEICHNUNG: SCHIEBE-DACHFENSTER
Zusammenfassung: Etablierte Schiebe-Dachfenster sehen regelmäßig zusätzliche Anlenkungen über Scharniere und/oder Koppelungen innerhalb eines umschließenden Rahmens vor. Nachteilig ist hierbei, dass bisher kein Dachfenster verfügbar ist, bei dem ein bündig und vollflächigabdeckendes Fenster-Element in mehrere Richtungen verschieblich stabil angeordnet ist. Aufgabe war es mithin, diesen Nachteil zu überwinden und ein geeignetes Schiebe-Dachfenster vorzuschlagen. Die Lösung erfolgt gemäß den Merkmalen des Anspruches1; ein Schiebe-Dachfenster 1 besteht aus einem Flügelprofil 1b mit eingefasster Stufenglas 3-Scheibe, welches über eine unterseitige Aluminium-Führungsschiene 2 mit einem unterseitig zu 2 angeordneten Rahmenprofil 1a beidseitig in x-Richtung verschieblich gekoppelt ist.

Erteilungsbeschluss durch Prüfungsstelle/Patentabteilung: 16.05.2019
SCHIEBE-DACHFENSTER PATENT - RENZ MEISTERWERK KA1
SCHIEBE-DACHFENSTER PATENT - RENZ MEISTERWERK KA1